Solaranlagen mit Speicher

Die Zahl der PV-Anlagen-Besitzer, die eine maximale Eigenversorgung mit Solarstrom anstreben, wächst stetig. Eine PV-Anlage mit Speicherbatterie ermöglicht es, die tagsüber gewonnene Sonnenenergie auch abends und nachts zu nutzen. Solche Systeme können, abhängig von der Leistungsfähigkeit der Solarpaneele und der Speicherkapazität, einen Autarkiegrad von bis zu 70-80 % erreichen. Durch die erhöhte Eigenversorgung und den gesteigerten Eigenverbrauch wird das öffentliche Stromnetz entlastet, da der lokal erzeugte Solarstrom direkt vor Ort genutzt oder bei Überschuss zwischengespeichert wird

Solaranlagen-Komponenten mit Speicher: Komplettlösungen für Ihre Unabhängige Energieversorgung

PV-Module (Photovoltaik-Module)
Herzstück jeder Solaranlage, wandeln Sonnenlicht direkt in Strom um. Verschiedene Leistungsklassen verfügbar.

PV-Wechselrichter
Schaltzentrale der Anlage, wandelt Gleichstrom in Wechselstrom um. Verschiedene Modelle für Dachanlagen und Balkonkraftwerke.

Speicher
Solarbatterien speichern tagsüber erzeugten Strom für den Gebrauch nach Sonnenuntergang. Erhöhen Unabhängigkeit und Wirtschaftlichkeit.

Montagesysteme
Befestigungselemente für PV-Module auf Dächern, Freiflächen oder anderen Strukturen. Optionen für dachparallele, aufgeständerte oder Freilandmontage.

Schutzeinrichtungen
Umfasst Sicherungen, Überspannungsschutz und Trennschalter. Schutz für Komponenten und Gesamtsystem, sorgt für sichere und zuverlässige Nutzung.

Laderegler
Reguliert Lade- und Entladevorgänge der Batterie bei Inselanlagen. Schützt vor Überladung und Tiefentladung.

Verkabelung
Elektrische Leitungen, die PV-Module, Wechselrichter und Speicher verbinden. Wetterbeständig und für Außeneinsatz geeignet.

Zähler
Erfasst erzeugte Solarenergie und den ins Netz eingespeisten oder aus dem Netz bezogenen Strom. Erzeugungszähler, Einspeisezähler und Zweirichtungszähler verfügbar.

Monitoring-Systeme
Überwachen die Leistung der Anlage in Echtzeit. Bieten detaillierte Informationen über Energieproduktion und -verbrauch, zugänglich über Webportale oder Apps.

Netzanbindung und -integration
Ermöglicht die Einspeisung von überschüssigem Strom ins öffentliche Netz und Nutzung des Netzes als Energiequelle. Sicherstellung der korrekten Verbindung und Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.

Zubehör und Erweiterungen
Zusätzliche Komponenten wie DC-Trenner, Erdungskits, Anschlussdosen und Überwachungssensoren zur Maximierung der Effizienz und Sicherheit der Anlage.

Solaranlagentypen, die sich in ihrer Funktionsweise und Anwendung unterscheiden, sind:

Netzgebundene Anlagen (On-Grid)

Netzgebundene Anlagen, auch als On-Grid-Anlagen bekannt, sind direkt mit dem öffentlichen Stromnetz verbunden. Diese Systeme sind ideal für Haushalte und Unternehmen, die ihren Stromverbrauch aus erneuerbaren Energien decken möchten, aber dennoch auf die Sicherheit des öffentlichen Netzes angewiesen sind. Überschüssiger Strom, der nicht sofort verbraucht wird, kann ins Netz eingespeist werden, wofür der Betreiber eine Vergütung erhält.

  • Einspeisevergütung für überschüssigen Strom
  • Kontinuierliche Stromversorgung durch das Netz
  • Kosteneffizient durch Nutzung bestehender Netz-Infrastruktur

Hybrid-Anlagen

Hybrid-Anlagen kombinieren die Vorteile von netzgebundenen Anlagen und Inselanlagen (Off-Grid-Systemen). Sie ermöglichen eine flexible Energieversorgung, indem sie sowohl das öffentliche Stromnetz als auch Batterien zur Speicherung von Solarenergie nutzen. Diese Systeme sind besonders nützlich in Regionen mit unzuverlässiger Netzversorgung oder für Nutzer, die eine Notstromversorgung wünschen.

  • Flexibilität durch Kombination von Netz- und Batteriespeicher
  • Notstromversorgung bei Netzunterbrechungen
  • Optimierte Nutzung von Solarenergie

Inselanlagen (Off-Grid)

Inselanlagen, auch als Off-Grid-Systeme bezeichnet, sind vollständig unabhängig vom öffentlichen Stromnetz. Diese Systeme sind ideal für abgelegene Gebiete ohne Zugang zum Stromnetz oder für Anwender, die völlige Energieautarkie anstreben. Inselanlagen speichern die erzeugte Solarenergie in Batterien und versorgen die Verbraucher direkt aus diesen Speichern.

  • Unabhängigkeit vom öffentlichen Stromnetz
  • Ideal für abgelegene oder netzferne Standorte
  • Hohe Autarkie durch eigene Energieversorgung

Balkonkraftwerke

Balkonkraftwerke sind kleine, meist steckerfertige Photovoltaikanlagen, die sich perfekt für die Installation auf Balkonen oder kleinen Flächen eignen. Diese Anlagen sind einfach zu installieren und bieten eine kostengünstige Möglichkeit, den eigenen Strombedarf teilweise durch Solarenergie zu decken.

  • Einfache Installation und Handhabung
  • Ideal für Mieter und Eigentümer mit begrenztem Platz
  • Kostengünstiger Einstieg in die Nutzung von Solarenergie

Thermische Anlagen

Thermische Anlagen nutzen die Sonnenenergie zur Erzeugung von Wärme anstatt Strom. Diese Systeme sind besonders effektiv für die Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung. Thermische Solaranlagen sind eine nachhaltige Lösung zur Reduzierung von Heizkosten und zur Nutzung erneuerbarer Energiequellen.

  • Effiziente Nutzung der Sonnenenergie zur Wärmeerzeugung
  • Reduzierung der Heizkosten
  • Nachhaltige und umweltfreundliche Energiequelle
Unsere Solaranlagen-Komplettsets: Effiziente Lösungen für Nachhaltige Energie